Mutter von Six Nations, Ontario, Mann nach NFL-Spiel in Florida getötet, will die Welt wissen lassen: „Er war voller Liebe“

[ad_1]

Sue Sky-Isaacs sagt, die Unterstützung, die aus der ganzen Welt und innerhalb der Six Nations of the Grand River-Gemeinschaft einströmte, habe die Tage erträglicher gemacht, seit sie vom „sinnlosen“ Tod ihres Sohnes erfahren habe.

Aber es sind die kommenden Tage, ohne die fast täglichen Videoanrufe mit Dylan Isaacs, 30, ohne ihn sagen zu hören „Mama dies und Mama das“ oder seine „urkomischen“ Witze, vor denen Sky-Isaacs sich fürchtet, sagt sie.

„Er war in allem, was er tat, ein Charakter“, sagte sie in einem Interview. „Er war voller Liebe und wir haben ihn geliebt.“

In den frühen Morgenstunden des Montagmorgens, sagte Sky-Isaacs, erhielt sie einen Anruf von einem Freund von Isaacs, der ihr die verheerende Nachricht mitteilte, dass ihr Sohn tödlich erschossen worden sei.

Isaacs und seine Freunde verließen am späten Sonntagabend das Stadion in Miami Gardens, nachdem sie zugesehen hatten, wie sein Lieblingsteam der NFL, die Buffalo Bills, die Miami Dolphins besiegten.

Die Polizei von Miami Gardens sagte, eine Person sei unregelmäßig gefahren und habe einen Fußgänger angefahren. Sky-Isaacs sagte, dieser Fußgänger sei Isaacs.

Isaacs und der Fahrer gerieten in Streit und der Fahrer zog angeblich eine Waffe und erschoss Isaacs, teilte die Polizei mit. Der Fahrer flüchtete vom Unfallort, wurde aber am Montag gefunden und von Ermittlern befragt. Die Ermittlungen dauern an.

„Du wünschst, du könntest die Zeit zurückdrehen“

Seitdem hat Sky-Isaacs fast jede Gelegenheit genutzt, öffentlich über Isaacs zu sprechen und seine Geschichte mit Reportern in ganz Nordamerika zu teilen, oft unter Tränen in Tränen.

„Ich möchte, dass die Leute wissen, wie viel er so vielen bedeutet hat“, sagte sie und beschrieb ihn als liebevoll, fürsorglich und intelligent.

Seine Tanten und sein Cousin seien am Donnerstag nach Florida gereist, um seinen Leichnam zu einer traditionellen Haudenosaunee-Beerdigung nach Ontario zurückzubringen, sagte Sky-Isaacs. Die Beerdigung wird voraussichtlich am Samstagmorgen im Onondaga Longhouse stattfinden.

Isaacs arbeitete für Six Nations als archäologischer Gemeindebeobachter und half bei der Suche nach Standorten, um mögliche nicht gekennzeichnete Grabstätten im gesamten Süden Ontarios zu identifizieren. Bald würde er bei der Suche nach unmarkierten Gräbern helfen Wohnschule des Mohawk Institutesagte seine Mutter.

Der Mensch steht im Ozean
Isaacs und seine Familie verbrachten am Weihnachtstag, als dieses Bild aufgenommen wurde, Zeit am Strand von Miami, sagt Sky-Isaacs. (Facebook)

Das letzte Mal sah sie ihren Sohn am Weihnachtstag, als sie ihn in Miami besuchte. Isaacs war bereits im Urlaub dort und sie verbrachten Zeit am Strand, bevor sie eine Party mit viel Essen veranstalteten, „das war genau sein Ding“, sagte sie.

Am nächsten Tag flog er nach Colorado, um mit Freunden Ski zu fahren, bevor er zum NFL-Spiel nach Miami zurückkehrte.

„Man wünschte nur, man könnte die Zeit zurückdrehen“, sagte Sky-Isaacs.

Eine GoFundMe-Seite hat bis Donnerstagmorgen über 102.000 US-Dollar für die Bestattungskosten gesammelt. Die Familie habe „überwältigende“ Unterstützung von Fans der Bills and Dolphins und indigenen Gemeinschaften erhalten, sagte Sky-Isaacs.

„Ich möchte, dass die Leute wissen, dass ich für all die Wärme dankbar bin“, sagte sie.

[ad_2]

Source link

Scroll to Top